Dr. Cornelia Speer – Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

Festsitzende Zahnspangen – Keine Frage des Alters

Zahnspange und Beruf ohne Weiteres vereinbar

Wer glaubt, Zahnfehlstellungen könnten nur im jungen Alter korrigiert werden, der irrt. Immer mehr Erwachsene wünschen sich schöne, gerade Zähne – ob aus ästhetischen oder funktionalen Gründen. Dabei stellt der Einsatz festsitzender Zahnspangen auch bei reiferen, voll im Berufsleben stehenden Patienten eine sinnvolle Behandlungsmethode dar. Modernste Apparaturen sorgen dafür, dass diese – ganz nach Wunsch – entweder zum selbstbewussten Statement oder zum nahezu unsichtbaren Akteur im Mund werden.

Von außen sichtbar oder hinter den Zähnen verborgen

Die sogenannte Bracket- oder Multibandapparatur ist fest mit den Zähnen verbunden. Dadurch können diese samt ihrer Wurzel, also körperlich, bewegt werden. Die feste Spange besteht aus mehreren Brackets und einem sie verbindenden Metallbogen. Dieser wird entweder durch das Bracket selbst gehalten oder mithilfe kleiner Gummiringe oder Drahtschlaufen an diesem fixiert. Jedes Bracket enthält eine bestimmte Programmierung – eine Art Information, die es dann im Zusammenspiel mit dem Bogen auf den Zahn überträgt. Durch die Eigenspannung des Bogens wird dabei entweder Druck oder Zug ausgeübt.

Meist werden die Brackets auf die Außenflächen der Zähne geklebt. Wer seine Behandlung jedoch lieber unauffällig und nicht für jedermann sichtbar durchführen lassen möchte, kann auch auf Lingualbrackets zurückgreifen. Diese werden nicht außen, sondern zungenseitig auf die Innenfläche der Zähne geklebt (siehe Unsichtbare Zahnspange).

Uneingeschränkte Wirkung

Während herausnehmbare Spangen nur dann ihre „Arbeit“ verrichten können, wenn sie regelmäßig getragen werden, wirken festsitzende Zahnspangen rund um die Uhr. Neueste Bogenmaterialien sowie Fertigungstechniken ermöglichen hierbei eine nicht nur äußerst effektive, sondern auch Gewebe und Zahn schonende Korrektur. Wer jedoch meint, bei einer Bracketapparatur nicht aktiv mitarbeiten zu müssen, liegt falsch. Selbstverständlich ist auch hier eine gute Mundhygiene erforderlich. Aufgrund der erschwerten Zugänglichkeit von Zähnen und Zahnfleisch muss diese sogar umso gründlicher umgesetzt werden. Darüber hinaus können bestimmte Fehlstellungen den zusätzlichen Einsatz von Gummizügen erfordern, die dann vom Patienten selbstständig einzuhängen und regelmäßig auszutauschen sind.

Metallbrackets
Metallbrackets

Bewährt, effektiv und verlässlich

Selbstligierende Brackets
Selbstligierende Brackets

Das Bracket hält den Bogen

Ästhetische Brackets
Ästhetische Brackets

Weniger sichtbare Brackets gewünscht?

error: Content is protected !!